Gottlieben

Tauchplatz: Gottlieben - Zollboothaus

Es handelt sich hier um einen Tauchplatz im Rhein.

Das ganze Jahr über herrscht Bootsverkehr, wodurch keine Freiwasseraufstiege möglich sind und Strömung herrscht. Bitte die Hinweisschilder beachten und die Boote nicht behindern.

Das Flussbett ist maximal 23 Meter tief.

Je nach Strömung zwischen zwei und fünf Metern.

Von Konstanz fahrt ihr in Richtung Tägerwilen auf der Hauptstrasse 16 und 13. Dann der Beschilderung Richtung Gottlieben folgen.

Die Tauchausrüstung könnt ihr vor dem Zollboothaus ausladen. Parken ist hier verboten, daher fahrt ihr nach dem Ausladen zum Parken zum Seebadi.

Fünf Gehminuten westlich und direkt am Seerhein befindet sich die Drachenburg & Waaghaus.

Aus preislicher Sicht könnt ihr auch die 10 Minuten in die Konstanzer Altstadt in Kauf nehmen.

Tauchplatzbeschreibung:

 

Vorbei am Zollhaus führt ein schmaler Weg zur Einstiegsstelle. Am Hang wirbelt man sehr leicht Sediment auf und vernebelt sich dadurch die Sicht, von daher ist etwas Vorsicht geboten.

 

Taucht ihr vom Ufer rechts weg, dann stoßt ihr auf etwa 5 bis 10 Meter auf die Kreidehalde.

 

Das Flussbett erreicht ihr nach etwa 20 bis 25 Minuten auf ca. 24 Meter (Richtung Nord/Nordost), dieses ist voll von eingegrabenen Muscheln, bei denen nur der Sipho (Atemröhre) rausblinzelt.

 

Im Seerhein kann man sich schön mit der Strömung mittreiben lassen und sich dann am Hang von der Umkehrströmung zurücktragen lassen und wieder am Zollhaus den Tauchgang beenden (oder in umgekehrter Reihenfolge).

 

Neben den Einstieg am Zollhaus könnt ihr auch am "Restaurant Waaghaus" einsteigen.

Es gibt drei unterschiedliche Tauchplatznamen für diesen Uferabschnitt "Zollbootshaus", "Waaghaus" und "Seebadi", da diese jeweils nur etwa 250 Meter auseinander liegen und vom Tauchen sehr vergleichbar sind.

 

 

Über Wasser

Parkmöglichkeiten

Einstieg

Unter Wasser