Rorschach - Badehütte

Tauchplatz: Rorschach - Badehütte

Ein schöner, anfängerfreundlicher und fischreicher Tauchplatz, den man mal gesehen haben sollte.

Der Unterwasserparcours befindet sich bis auf eine Tiefe von etwa 13 Metern.

Der Tauchplatz tendiert eher zu schlechten Sichtverhältnissen, sehr in Abhängigkeit zur Witterung liegt diese zwischen einem und 10 Metern.

Vignettenfrei ist die Hauptstrasse 13 zwischen Kreuzlingen und Rorschach, die über die Hauptstrasse 7 weiter an die Grenze zu Österreich und so in Richtung Bregenz verläuft. Auf dieser Hauptstrasse 13 oder Thurgauerstrasse fahrt ihr bis kurz vor den Ortsausgang von Rorschach. Dort kommt auf der linken Seite ein Hochhaus, dann eine Coop-Tankstelle und direkt dahinter der öffentliche Parkplatz.

Gebührenpflichtiger Parkplatz in der Thurgauerstrasse 37, direkt neben der Coop-Tankstelle. Der Automat freut sich auch über Euro-Münzen.

Die Badehütte hat eine eigene Gastronomie in der Badesaison. Die Tische stehen in den lauschigen Innenhöfen und auf der Zugangsbrücke.

Tauchplatzbeschreibung:

 

Die Seebadeanstalt Rorschach, die von den Bewohnern liebevoll "Badhütte" genannt wird, wurde 1924 eröffnet. Im historischen Kastenbad auf Stelzen wurde bis in die 60er-Jahre nach Geschlechtern getrennt gebadet, was auch noch heute an der Beschilderung "Männerbad und "Frauenbad" am Eingang zu sehen ist. Die Badhütte ist das einzig verbliebene Bauwerk einer Art am Schweizer Bodenseeufer und somit ein Besuch wert.

 

Informationen über die aktuellen Öffnungszeiten und Eintrittspreise findet ihr auf der Website der Badhütte Rorschach.

 

Vom Parkplatz lauft ihr durch die Unterführung zur Seepromenade. Der Fußweg beträgt etwa 200 Meter. Der Tauchplatz befindet sich unmittelbar vor der Badehütte.

 

Es gibt zwei Einstiegsmöglichkeiten:

 

  1. Bequemer Einstieg direkt über die Badehütte (Eintrittspreis).

Über die linke, vordere Treppe geht ihr ins Wasser und taucht an der silbernen kegelförmigen Boje ab. Von der Boje aus führt eine Schnur direkt zu dem abwechslungsreichen Parcours aus verschiedenen Gegenständen.

Taucher sind in der Badehütte herzlich willkommen und es gibt neben Toiletten auch Umzieh- und Verstaumöglichkeiten.

 

  1. Einstieg am Springbrunnen (Wasserfontäne) westlich von der Badehütte. Ins Wasser gelangt ihr über die Treppe gegenüber der Fontäne. Der Unterwasser-parcours ist recht weit enfernt, da er direkt vor der Badehütte liegt. Der Hang ist leicht abfallend und ihr taucht am besten zwischen 5 und 10 Metern in Richtung Badehütte zum Parcours.

Mühsam ist es hingegen bis zur Badehütte zu schwimmen oder schnorcheln. Wenn ihr diesen langen Weg auf euch nehmt, könnt ihr wie oben beschrieben an der Boje abtauchen und der Schnur folgen.

 

 

Der Unterwasserparcours besteht aus ein einem Sprungbrett mit Dame-/Mühlespiel,

Verkehrsschild, Anhänger, Weihnachtsbaum, künstlichen Riffen und verschiedenen anderen Dingen.

 

Neben dem Abtauchen des Parcours ist es auch schön unter der Badehütte zu tauchen, da es wunderbare Licht- und Schattenspiele und viele Fische zu bestaunen gibt.

 

Über Wasser

Eingang der Badehütte

Tauchplatz Rorschach Badehütte

Tauchplatz Rorschach Badehütte