Überlingen - Post

Tauchplatz: Überlingen - Post

Die Post ist ein anspruchsvoller Tauchplatz und daher für Tauchanfänger nicht geeignet. An dieser Stelle passieren regelmäßig schwere oder tödliche Tauchunfälle, da die Steilwand mit Überhang von Tauchern ohne Bodenseeerfahrung unterschätzt wird.

Sandhalde bis etwa 20 Meter, je nach Wasserstand.

Danach Steilwand bis ca. 40 Meter, die wieder in eine steil abfallende Halde übergeht.

Auf ca. 35 Meter beginnt der Überhang (Vorsicht beim Aufstieg)

Bis ca. 20 Meter Tiefe, zum Ende der Sandhalde, ist die Sicht eher schlecht. Ab Beginn der Steilwand klart das Wasser mit jedem Meter auf. Oftmals ist die Sicht so klar, dass man so weit gucken kann wie die Lampe reicht. Egal ob Sommer oder Winter, die mitunter beste Sicht ist meist an der Post auf Tiefe zu finden.

Nach Überlingen, dann immer in Richtung Stadtmitte, bis zum Parkhaus Post in der Mühlenstraße 4. Das Parkhaus ist fast überall ausgeschrieben.

Im Parkhaus „Post“ in der Mühlenstraße 4 stehen 152 Plätze zur Verfügung (Einfahrtshöhe 2,10 m). Öffnungszeiten und Entgelte findet ihr auf der Website des Parkhauses.

Entlang der Promenade findet ihr zahlreiche Cafés, Eisdielen, Pizzerien und andere Essensmöglichkeiten.

Leckere Steinofenpizzen gibt es im Allegretto und italienisches Eis im Veneto.

Tauchplatzbeschreibung:

 

Um den eigentlichen Tauchplatz zu erreichen müsst ihr vom Parkhaus (siehe Karte oben) zu Fuß zum See laufen (zwischen 100 und 200 Meter, je nach Parkplatz). Dort könnt ihr dann in aller Ruhe abtauchen.

 

Das Tauchen ist an diesem Platz nur nach links gestattet. Eine entsprechende Beschilderung ist auch direkt am Einstieg angebracht. Direkt nach dem Abtauchen findet ihr zunächst den Beschilderungspfahl zusammen mit weiteren Holzpfosten zwischen 3 und 4 Meter, gefolgt von der steil abfallenden Halde. Auf ca. 20 Metern Tiefe geht die Halde in eine Steilwand über. Diese endet erst auf ungefähr 45 Metern. Von da aus fällt das Gelände dann stufenweise weiter in die Tiefe ab.

 

Da die Steilwand nach innen abknickt kann man, wenn man nicht aufpasst, leicht den Sichtkontakt zur Wand verlieren. Das hat schon bei einigen Tauchern für einen erhöhten Stresspegel gesorgt. Wenn man der Wand allerdings bis auf ca. 40 Metern folgt kann man in einer Art Überhang entlangtauchen. Nach einigen Minuten Tauchzeit verbreitert sich der Überhang dann weiter und es ist möglich unter einer halb geschlossen Decke entlangzutauchen. Bei den richtigen Sichtverhältnissen kann das wirklich sehr beindruckend wirken.

 

Da die Sicht an diesem Tauchplatz ab Beginn der Steilwand praktisch immer gut ist gehört dieser Tauchplatz zu unseren Favoriten.

 

Einmal jährlich ist es erlaubt nach Rechts zu tauchen. Und zwar an jedem 6. Januar zum Dreikönigstauchen der Tauchgruppe Überlingen.

 

Bitte unterschätzt diesen Tauchplatz nicht. Dunkelheit, Tiefe, Kälte und eine halb geschlossene Decke über dem Kopf sorgen schnell für Stress. Außerdem besteht die Gefahr den Sichtkontakt zur Wand zu verlieren. Taucht daher immer im Rahmen eurer Fähigkeiten und Erfahrung.

 

 

Kurz vor dem Abtauchen

Parkhaus "Post" und Weg zum See

Weg entlang des Ufers

Einstieg über Treppen

Hinweis für uns Taucher

Thomas am Einstieg

Unter Wasser