Überlingen - Wrack Sonja

Tauchplatz: Überlingen - Wrack Sonja

Wintertauchplatz! Vom 15. Oktober bis 31. März erlaubt.

 

Bitte beachtet mögliche Änderungen der Fahrpläne der Bodenseeschifffahrt.

Aufgrund der Tiefe des Wracks ist der Platz für erfahrene Taucher geeignet. Bedenkt eure Deko, euren Luftverbrauch und einen möglichen Tiefenrausch.

Das Wrack liegt auf einer Tiefe zwischen etwa 43 und 58 Meter.

Da es sich um einen Wintertauchplatz handelt gibt es nur selten wirklich schlechte Sicht. Meist hat man sehr klares Wasser.

Von der Altstadt Überlingen in Richtung Therme bzw. Goldach fahren. Entweder vor dem auf dem Parkplatz "Kurgarten" oder in dem Parkhaus West parken. Der Tauchplatz befindet sich an der Seepromenade.

Im Parkhaus "West" in der Christophstraße 3 stehen 299 Plätze zur Verfügung (Einfahrtshöhe 2 m). Entgelte findet ihr auf der Website des Parkhauses. Einen kürzeren Fußweg zum See hat man von dem kleinen Parkplatz "Kurgarten" in der Klosterstraße 2.

Im Winter sind nicht alle Lokale entlang der Promenade geöffnet.

Leckere Steinofenpizzen gibt es im Allegretto am Landungsplatz 1.

Tauchplatzbeschreibung:

 

Von eurem Parkplatz lauft ihr vor an die Seepromenade. Der Einstieg ist direkt am Bootsanleger vor dem Zeughaus und der Kanone.

 

Um die Sonja sicher zu finden, taucht ihr vom Bootssteg aus in Richtung See, also ziemlich geradeaus, bis auf eine Tiefe von 45 Metern. Auf dem Weg findet ihr allerlei "Promenandenschätze", wie Fahrräder, Inventar der Cafés, Autoreifen und vieles mehr.

 

Auf einer Tiefe von 45 Metern taucht ihr nach links (Richtung Osten) und seht schnell das Wrack, welches sich über eine Tiefe von etwa 43 bis 58 Metern erstreckt. Die Sonja ist leider versandet, so dass nur der Kiel hervorguckt.

 

Die Sonja diente während des Baus der Uferpromenade als Lastenkahn und sank während eines Sturms.

 

Über Wasser im Sommer

Parkplatz "Kurgarten"

Parkhaus "West"

Auf dem Fußweg zur Seepromenade

Einstieg an der Bootsanlegestelle

Wrack Sonja