Überlingen - Tennisplatz

Tauchplatz: Überlingen - Tennisplatz

Links vom Pfahl ist eine schöne bewachsende Halde, die ideal für Anfänger und Übungstauchgänge geeignet ist.

Auch für erfahrene Taucher ist es ein idealer Platz mit kleinem Ruderboot und Steilwand.

Flach abfallende Halde mit einer Steilwand auf etwa 30 Meter.

Grund fällt ab 50 Meter sehr steil stufenweise ab bis über 120 Meter.

Die Sicht kann zwischen einem und 15 Metern betragen, je nach Witterung und Strömung an dem Tauchplatz. An der Steilwand ist die Sicht meist gut.

Strandweg 12 in 88662 Überlingen

 

Von der Nußdorfer Straße biegt ihr in den Schilfweg ab, fahrt unter der Unterführung durch und seid direkt auf dem Parkplatz.

Der gebührenpflichtige Parkplatz "Strandweg/Tennisplätze" liegt direkt am Wasser. Besonders an schönen Sommerwochenenden ist der Parkplatz schnell belegt. Daher sollte man die frühen Morgenstunden nutzen, an denen der Parkplatz noch den zahlreichen Tauchern gehört :) Falls alle Parkplätze belegt sind, könnt ihr zurück fahren unter den Bahnübergang hindurch und dann direkt rechts in den Schilfweg. Dort findet ihr weitere Parkplätze, jedoch mit einem längeren Fußweg.

Entlang der Seepromenade findet ihr zahlreiche Cafés, Eisdielen, Pizzerien und andere Essensmöglichkeiten.

Leckere Steinofenpizzen gibt es im Allegretto und italienisches Eis im Veneto.

Tauchplatzbeschreibung:

 

Zunächst geht ihr vom Parkplatz über den Spazierweg zum See. Ihr habt zwei Einstiegs-möglichkeiten. Zum einen nach links (Richtung Osten), dort führen euch nach 40 Metern bequem Stufen ins Wasser. Zum anderen wenn ihr nach rechts geht, direkt hinter der kleinen Brücke, kommt ihr über einen kleinen Trampelpfad den Kieselsteinstrand hinuter zum See.

 

Bei beiden Einstiegsstellen seid ihr an einer sehr flach abfallenden Halde. Falls ihr euch für den rechten Einstieg entscheidet, habt ihr direkt unter euch Schienen, die vom Ufer geradezu in den See führen und auf etwa 4 Meter mit einer Plattform enden. Diese Schienen sind auch eine ideale Orientierung für den Rückweg, um euch den Ausstieg zu weisen. Auf dieser Tiefe ist auch ein Holzpfahl und die Halde beginnt weiter leicht abzufallen.

 

Beim geraden abtauchen links vom Pfahl in den See, erreicht ihr in etwa 15 Metern Tiefe eine Rinne, die mit zunehmender Tiefe immer größer wird. Taucht ihr in dieser Rinne weiter ab, so kommt ihr auf einer Tiefe von etwa 40 Metern zu einem kleinen Boot, das stark beschädigt ist und den Kiel nach oben zeigt. Setzt ihr euren Weg nach dem Boot weiter in die Tiefe fort, fällt der Grund sehr steil stufenweise ab.

 

Eine schöne Steilwand führt in Richtung Westen (Liebesinsel). Diese beginnt etwa 35 Meter rechts vom Pfahl auf einer Tiefe von 30 Metern. Beim Zurücktauchen von der Steilwand in Richtung Einstieg finden sich im flacheren Bereich der Stopptiefen zwischen 3 und 6 Meter sehr viele Fischschwärme.

 

Für Tauchanfänger oder einfach zum Üben bietet sich der Bereich links vom Pfahl an. Die Halde fällt hier flach ab und der Bewuchs lockt Fische zum Beobachten an.

 

 

Über Wasser

Parkmöglichkeiten

Linker Einstieg bei Hochwasser

Rechter Einstieg bei Hochwasser

Im Wasser

Bootswrack auf 40 Meter Tiefe