Wallhausen - Hochhaus Steilwand

Tauchplatz: Wallhausen Hochaus | Steilwand

Dieser Tauchplatz ist für erfahrene Steilwandtaucher geeignet und nichts für Anfänger. Die glatte Steilwand beginnt im hüfttiefen Wasser und endet erst auf etwa 80 Meter. Perfekte Tarierung ist Voraussetzung.

 

Am Teufelstisch (Seezeichen 22), der etwa 500 Meter weiter westlich liegt, besteht generelles Tauchverbot. Eine Ausnahmegenehmigung vom Tauchverbot kann beim Landratsamt Konstanz auf Antrag zugelassen werden. Bei Missachtung droht eine empfindliche Geldstrafe.

Steilwand bis auf 80 Meter Tiefe.

Vorwiegend gut, je nach Tiefe und Jahreszeit liegt die Sicht zwischen einem und 25 Meter.

Uferstraße in 78465 Konstanz-Wallhausen

Es stehen wenige markierte Parkplätze in der Uferstraße zur Verfügung, die bislang kostenfrei sind.

 

Die Orangerie Wallhausen liegt neben dem Tauchplatz und bietet eine Terrasse sowie Biergarten direkt am Hafen in der Uferstraße 32. Ob ein deftiges Rumsteak, Geflügel- oder Pastagerichte, Salate oder Pizzen, für jeden Taucher ist etwas dabei.

 

Tauchplatzbeschreibung:

 

Ihr könnt zwischen zwei Einstiegsmöglichkeiten entscheiden:

 

  1. Einstieg an der Slipanlage neben dem Hafen

Die Slipanlage erreicht ihr, indem ihr über das Grundstück des Hochhauses geht.

Das Betreten des Grundstückes ist geduldet und von daher die Bitte, dass ihr euch dort rücksichtsvoll und ruhig verhaltet und den Garten nicht als Toilette missbraucht. Eine öffentliche Toilette steht am Hafen zur Verfügung. Auch die Boote, die über die Slipanlage ins Wasser gelassen werden, haben Vorrang.

 

Über die Slipanlage geht ihr vorsichtig ins Wasser. Diese ist häufig sehr rutschig. Dort seht ihr auch das Hinweisschild für Taucher, dass ihr 50 Meter nach links (Richtung Westen) schwimmen müsst und dann ab dem Hochhauseck abtauchen dürft.

 

Im Bereich der Halde findet ihr einiges zu Entdecken. Neben dem Markierungsseil gibt es einen Tannenbaumwald auf etwa 12 Meter, einen kleinen Hai, ein Surfbrett auf ca. 23 Meter und ein bisschen mehr. Die Halde fällt nach Westen immer steiler ab und geht allmählich in die imposante Steilwand über.

 

Je nachdem, welchen Gasvorrat und Dekogase ihr dabei habt erreicht ihr nach etwa X Minuten, abhängig von eurem Tempo, den "Klinker" auf etwa 43 Meter. Der Klinker ein Felsbrocken, der in einer Spalte steckt und somit durchtaucht werden kann. Die Tiefe beim Durchtauchen beträgt 50 Meter. Bitte bedenkt bei der Planung auch euren Rückweg.

 

Auf dem Rückweg geht die Steilwand wieder langsam in die Halde über und es muss an dem Markierungsband aufgetaucht werden. Ansonsten landet ihr im Hafen-bereich und somit in der Tauchverbotszone.

 

 

  1. Einstieg im Wald

Zum Ausladen könnt ihr bis ans Ende der Uferstraße fahren und dann das Fahrzeug auf einen markierten Parkplatz abstellen. Es erwartet euch ein mühevoller und langer "Waldspaziergang" mit Tauchmontur. Nach gefühlten 250 Metern erreicht ihr die Treppe, die zum Seeufer führt. Dort ist auch ein Hinweisschild angebracht, dass das Tauchen zurück nach Wallhausen (Richtung Osten) vorschreibt.

 

Die Steilwand beginnt direkt beim Abtauchen auf einem Meter Tiefe und fällt geradezu auf etwa 80 Metern ab, daher ist eine perfekte Tarierung ein Muss.

 

Beim direkten Abtauchen bei dem Hinweisschild erreicht ihr auch auf etwa 43 Meter den "Klinker", den Felsbrocken zum Durchtauchen. Die Tiefe beim Durchtauchen beträgt 50 Meter. Der One-Way-Tauchgang zurück nach Wallhausen führt euch entlang an einer der schönsten Steilwände im Bodensee, die langsam in Halde übergeht. Bitte am Markierungsband auftauchen und den Rest von der Hochhausecke zur Slipanlage schwimmen.

 

 

Einfahrt zum Hafen

Essensmöglichkeit und weitere Parkplätze auf Anfrage

Die besten Parkplätze

Slippanlage mit Personenfähre im Hintergrund

Beim Einstieg über die Slippanlange

Der Einstiegsbereich mit Hochhaus

Anordnung für Taucher

Klinker