Tauchschule Tauchteam Bodensee
Konstanz - Seerhein

Tauchplatz: Konstanz - Seerhein

Wintertauchplatz! Tauchen vom 1. November bis 15. März grundsätzlich erlaubt, vorausgesetzt es findet kein Fährbetrieb statt. 


Bitte beachte hierfür die Fahrpläne der Bodenseeschifffahrt.

Es handelt sich um einen Strömungstauchgang und ein Begleitboot mit Alphaflagge ist vorgeschrieben. Wir empfehlen auch eine Boje dabei zu haben.

etwa 15 Meter

Für die zweite Auflage vormerken: Wir empfehlen euch unseren Tauch-führer "Tauchen im Bodensee". Die erste Auflage mit 46 Tauchplatzbeschreibungen, Über- und Unterwasserbilder, mehrere Tauchplatzkarten sowie wichtigen Informationen rund um das Tauchen im Bodensee war nach wenigen Monaten ausverkauft.

Hier einfach und bequem anmelden, um vorgemerkt zu sein. 

Je nach Strömung zwischen zwei und fünf Metern.

Über die Bundesstraße 33 und von der Fähre kommend folgt ihr den Schildern Richtung Schweiz und folgt unmittelbar nach der Rheinüberquerung der Beschilderung zur "Hochschule".

Parkplatz "Neue Rheinbrücke": 3 Euro/2 Stunden, 9:00 bis 16:00 Uhr

Parkplatz "Alte Rheinbrücke": 0,50 Euro/30 Minuten, 9:00 bis 18:00 Uhr

Da hier eigentlich nur Nachttauchgänge gemacht werden ist das Parken kostenlos.

In dem geschichtsträchtigen Gebäude, direkt am Seerhein, liegt das Constanzer Wirtshaus. Es erwartet euch regionale Wirtshauskultur mit traditionelle gutbürgerliche Speisen und Getränken. Das Constanzer Wirtshaus bietet auch ein eigenes gebrautes Bier, dass im tollen Biergarten mit herrlichen Blick auf den Seerhein besonders gut schmeckt.


Adresse: Spanierstraße 3 in D-78467 Konstanz

Kontakt: +49 (0)7531 3630130


Geöffnet: täglich 11:00 bis 00:00 Uhr


Speise- und Getränkekarte

Tauchplatzbeschreibung:


Idealerweise stehen für diesen Tauchgang zwei Fahrzeuge zur Verfügung. Zunächst zur "Neuen Rheinbrücke" (Richtung Schänzle) fahren und unter der Rheinbrücke das erste Fahrzeug parken. Dort die Ausrüstung in das zweite Fahrzeug laden und zum Einstieg "Alte Rheinbrücke" fahren.


Der Einstieg erfolgt über die Steintreppen. Von hier kann entweder im Flussbett oder im Flachbereich Richtung Westen getaucht werden. Erfahrungsgemäß ist die Strömungsgeschwindigkeit im Flussbett geringer und im Randbereich höher. Nach etwa 45-50 Minuten, natürlich abhängig von der Strömungsgeschwindigkeit, kann man die Lichter der "Neuen Rheinbrücke" sehen. Hier über die Steintreppen aussteigen. Insbesondere im Flachbereich sind im Seegras größere Hechte, Barsche, Aale und mit etwas Glück auch Welse zu beobachten.

Blick über den Seerhein

Parkmöglichkeiten Einstieg

Alte Rheinbrücke/Seestraße

Einstieg Alte Rheinbrücke

Parkplatz Neue Rheinbrücke

Ausstieg Neue Rheinbrücke